Nachhaltigkeit als Schlüssel zum Erfolg

 

Für umgesetzte Nachhaltigkeit ehrte die Gemeinde Spiez im Sommer die Rebbaugenossenschaft im Bereich Umwelt für besondere Leistungen.

 

 

Für die Betriebsleiterin Ursula lrion und ihr Team ist der Einbezug der geologisch-klimatischen Verhältnisse und der Berner Oberländer Landschaft wichtig. Die Kulturgeografin und Winzermeisterin sieht im Wein mehr als bloss ein Getränk. «Ich möchte mit den Spiezer Weinen ein Kulturprodukt schaffen, das für die Region sinnstiftend ist und unser alpines Terroir abbildet», erklärt sie. Aus Erfahrung weiss sie: «Klimatisch befinden wir uns heute in einer Gunstzone. Die jährliche Wärmesumme ist deutlich höher als früher und die Qualität der Weine merklich besser.» Dies wirkt sich auch auf das Sortenspektrum aus, welches sich in den letzten Jahren stark vergrössert hat. Heute werden nebst Riesling-Sylvaner und Blauburgunder unter anderem Sorten wie Cabernet Jura, Chardonnay und Muskat angebaut.

 

«Qualitätsweinbau lässt sich nur erreichen, wenn wir den Nachhaltigkeitsgedanken in die Tat umsetzen», ist Ursula Irion über- zeugt und ergänzt: «Ohne soziales und kulturelles Engagement ist das für mich unmöglich. Die erhaltenen Auszeichnungen bestätigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. 


Allerdings sind wir bei unserem Tun auf die Unterstützung von Bevölkerung, Tourismus, Gemeinde und Konsumenten angewiesen.» Die steigenden Kosten für den Unterhalt der aufwendigen, kleinstrukturierten Kulturlandschaft – mit Steillagen und Mauern – würden nicht durch die Rebbaugenossenschaft allein gestemmt werden können.

Wer die Spiezer Weine trinkt, trägt zur Erhaltung des 1000-jährigen Kulturguts Weinbau in Spiez massgeblich bei. 

 

 

«Nachhaltigkeit als Schlüssel zum Erfolg»
4. November 2014
Berner_Oberlaender_2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 521.9 KB