Erlebnispfad Rebberg November 11/12

Video folgt ab November 2017

Stahltank oder Holzfass?

Die Hefe verwandelt beim Gären den Zucker aus den Trauben in Alkohol, feinste Aromen, Kohlendioxid und Wärme. Zur Wahrung von Frucht und Aromen bleibt der Weisswein in den Stahltanks. Der Rotwein wird von den Traubenresten getrennt und in die wunderschönen Holzfässer gefüllt. Hier herrscht ein minimaler Gasaustausch – ideal um die Gerbstoffe abzurunden.

 

Steel tank or wooden barrel?

The yeast transforms the sugar into alcohol, finest flavors, carbon dioxide and heat during fermentation. For the preservation of fruit and aromas, the white wine remains in the steel tanks. The red wine is separated from the grape residues and filled into the beautiful wooden barrels. There is a minimal gas exchange – ideal for rounding the tannins.

 

Trocken wird hier nur gemauert

Rund 10 km Rebmauern bieten Unter­schlupf, Brut- und Überwinter­ungs­möglich­keiten für eine Vielzahl an Lebewesen. Trotz hoher Kosten sollen die schönen Mörtel- und Trockenmauern der Natur und dem Landschaftsbild erhalten bleiben. Ohne starke Partner, die Mithilfe der Land­besitzer und Spenden können Rebmauern nicht erhalten bleiben.

 

Stone walls as habitat

About 10 km of vineyard walls made from stone and mortar offer shelter, breeding and hibernation facilities for a variety of living organisms. Despite high costs, the attractive stone and mortar walls should remain preserved for nature and the landscape. Without strong partners, the assistance of landowners and donations, vine walls cannot be preserved.

 

Wie sieht Ihre Trockenmauer aus?

Wie bauen Sie Ihre Trockenmauer? Mit künstlerischem Muster vielleicht? Lieber klar strukturiert? Oder bauen Ihre Kinder den kreativsten Rebstockturm? Geht das auch mit geschlossenen Augen? Senden Sie uns ein Foto der Kreation an spiez@thunersee.ch Die kreativste Einsendung gewinnt einen Gutschein von CHF 100.–. Einlösbar beim Rebbau, am Läset-Sunntig-Buffet oder beim Info-Point am Bahnhof.

 

How does your stone wall look?

How do you build your stone wall? With an artistic pattern maybe? Rather clearly structured? Is that possible with closed eyes? Send us a photo of the creation to spiez@thunersee.ch The most creative application wins a CHF 100 voucher which can be redeemed at the winegrowers, the Läset-Sunntig buffet or at the tourist informationpoint at the railway station.

 

Nichts für Berührungsscheue

Gross sind sie, die edlen Holzfässer im Schlosskeller, aber der Einstieg zum Putzen ist winzig klein. Weinstein- und Hefeablagerungen im Fass abzuschrub­ben, ist nichts für Leute mit Platzangst. Die besuchen besser das grösste Weinfass der Welt in Bad Dürkheim, es fasst 1,7 Mio. Liter. Das 1934 erbaute Denkmal wurde aber nie befüllt, es ist ein Restaurant.

 

Nothing for the contact-shy

They are large, the fine wooden barrels in the castle cellar, but the access for cleaning them is tiny. Scrubbing off tartrate and yeast deposits inside them is not recom­mended for claustrophobic people. They are better off visiting the largest barrel in the world in Bad Dürkheim with a capacity of 1.7 million liters. The monument, built in 1934, was never filled and serves as a restaurant.